Cocktailrezepte

Hier findet ihr unsere bevorzugten Cocktailrezepte.

»Das Milchmädchen«

Wer Käsekuchen oder Käsesahne mag, wird diesen Cocktail lieben! Wir finden ihn superb.

Das brauchst du:
4cl Milkmaid’s Gin
2cl Limoncello
2 Barlöffel Naturjoghurt
2cl Zitronensaft
1,5cl Rohrzuckersirup
Eiswürfel
Garnitur: Limettenabrieb

So geht's:
Alle Zutaten  in einen Shaker geben und mit Eis kräftig shaken. 
Anschließend in ein Longdrinkglas auf frische Eiswürfel abseihen und mit Limettenabrieb garnieren.

Vorsicht, Suchtgefahr.

»Gin Basil Smash«

Wer diesen relativ jungen Cocktail  noch nie getrunken hat, kann sich nur schwer vorstellen, dass er eine echte Offenbarung ist.


Das brauchst du:
6cl Milkmaid’s Gin
Eine Hand voll Basilikumblätter 
2cl Zitronensaft
2cl Zuckersirup
Eiswürfel

So geht's:
Basilikum  und Zuckersirup mit dem Stößel direkt im Shaker muddlen.
Zusammen mit Zitronensaft, Gin und Eiswürfeln kräftig shaken.
In eine  Cocktailschale mit einigen Eiswürfeln abseihen und mit  Basilikum dekorieren. Original gehört er allerdings  in einen Tumbler.

»Easter in Tokio«

Danke David Gran für diesen ungewöhnlichen Cocktail


Das brauchst du:
4,5cl Milkmaid's Gin
3,5cl Sake Kizakura
2cl frisch gepresster Limettensaft
1cl Rohrzuckersirup
1cl Eiweiß
2 dash Orangenblütenwasser
6-8 Blätter frische Minze

So geht's:
Alle Zutaten in einen Shaker geben und zunächst auf Eis und anschließend erneut trocken (ohne Eiswürfel) shaken. In eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen und mit frischer Minze garnieren.

»Tweety «

Von uns kreiert an einem späten Sonntag Vormittag. Erfrischender, angenehm herber Cocktail. Wer es lieber etwas süßer mag, kann einen Spritzer Zuckersirup dazu tun. Achtung, nicht zuviel Tonic verwenden!


Das brauchst du:
4cl Milkmaid's Gin
2cl frisch gepresster Limettensaft
2cl Eierlikör
8-10cl Tonic – nach Belieben variieren

So geht's:
Gin, Limettensaft und Eierlikör zusammen mit zwei Eiswürfeln in einen Shaker füllen und kräftig shaken.
 


»Ginoncello Spritz «

Lecker und sehr spritzig. Naja... steht ja schon im Namen. :-D


Das brauchst du:
4cl Milkmaid's Gin
4cl Limoncello
4 cl Tonic Water
Soda nach Belieben

Mit mehr wird's spritziger...

So geht's:
Gin, Limoncello und Tonic ins Glas, mit Soda auffüllen, Eiswürfel dazu, Zitronenzeste rein – fertig.

So einfach, so lecker.




Rezepte aus der Küche

Mit Gin kann man lecker Kochen und Backen... Oder einen Gin-Eierlikör selbst herstellen... Einfach mal ausprobieren!

Graved Lachs

Mit Gin selbst gebeizter Lachs schmeckt ausgesprochen lecker und ist butterzart.
🐟🍃🍋🧂🍸
Natürlich musst du beim ersten Mal nicht unbedingt einen kompletten halben Lachs zubereiten....

Das brauchst du:
1 kleine Lachsseite
2-3 Esslöffel Milkmaid's Gin
40g Salz
60g Zucker
Schale einer unbehandelten Zitrone
2 Bund Dill

So geht's:
Die Lachsseite auf eine lange Bahn Frischhaltefolie legen und mit Milkmaid’s Gin einreiben. 
Mit dem Salz-Zuckergemisch und der abgeriebenen Zitronenschale bestreut. Nun noch etwas Gin vorsichtig auf die Salz-Zuckermasse träufeln und mit dem klein geschnittenen Dill bedecken.

Frischhaltefolie über den Lachs schlagen, stramm ziehen und fest verschließen, sodass der Dill dicht am Lachs anliegt.
(Wer keine Umweltbedenken hat, kann das Lachspaket noch fest in Alufolie einschlagen).

Auf einer Platte gut verpackt für 24 Stunden in den Kühlschrank.

Fein geschnitten mit Sauercreme, Toastbrot und frischem Dill servieren.

We love it!!!


Milkmaid’s Gin&Tonic Gugelhupf

Backofen vorheizen auf 175°C Ober- und Unterhitze.

Eine Gugelhupfform mit Butter fetten und mit Mehl auskleiden.


Das brauchst du für den Rührteig:

250g weiche Butter

225g Zucker

5 Eier 

1 unbehandelte Limette

350g Mehl 

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

120 ml Milch

2 EL Milkmaid’s Gin


So geht’s:

• Butter mit Zucker und dem Abrieb der Limette cremig rühren.

• Eier nach und nach dazu geben und untermixen.

• Mehl, Backpulver und Salz mischen und abwechselnd mit Milch, Milkmaid’s Gin und dem Saft der Limette zum Teig geben und unterrühren. 

• Den Teig in die Gugelhupfform füllen, glatt streichen und bei 175°C bei Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten backen (je nach Ofen kann das länger oder kürzer sein!)

• Stäbchenprobe machen.


Während der Backzeit nun den Gin&tonic-Sirup herstellen.


Das brauchst du für den Sirup:
75g Zucker

50ml Tonic Water

Saft einer Limette
2 EL Milkmaid’s Gin

So geht’s:
Zucker, Tonic und Limetensaft langsam zum Kochen bringen und 5 Minuten sanft köcheln lassen. Den Gin vorsichtig einrühren.

Mit diesem Sirup wird der noch heiße Kuchen in der Form getränkt. Dafür mit einem Stäbchen Löcher in den Boden piksen und die Hälfte des Sirups über den Kuchenboden gießen. Nach dem Erkalten den Kuchen aus der Form lösen und auch auf der Oberseite Löcher hineinpiksen. Mit dem restlichen Sirup tränken.


Das brauchst du für den Schmandguss

2 EL Schmand mit eimem Esslöffel Milkmaid’s Gin und gesiebtem Puderzucker verrühren.

So lange Puderzucker unterrühren, bis der Guss eine zähe Masse ergibt.


Guss auf den Kuchen streichen und mit Limettenabrieb, Zesten oder Scheiben garnieren.


Cheers!




Eierlikör

Man nehme seinen Thermomix aus dem Schrank oder suche im Freundeskreis einen glücklichen Thermomixbesitzer.

Das brauchst du:
250ml Milkmaid’s Gin
250 ml Sahne
200 g Zucker
8 Eigelbe
1 Päckchern Vanillezucker

So geht's:
Alle Zutaten  zusammen in den Topf, bei 70 Grad, Stufe 4 für 8 Minuten erhitzen.
Ist er nach dieser Zeit noch etwas zu dünn, einfach weitere 2 Minuten mixen.

In heiß ausgewaschene Flaschen füllen.
Hält sich im Kühlschrank theoretisch mehrere Wochen. Bei und wird er nie älter als ein paar Tage. 

Mit deinem Eierlikör kannst Du nun den Tweety (hochscrollen) mixen. Oder einfach pur genießen.